Kannst du deiner inneren Stimme vertrauen?

Deine innere Stimme, dein Bauchgefühl, dein innerer Kompass…wie sehr kannst du ihnen vertrauen? Und wie oft hast du an dir gezweifelt, weil du etwas getan hast, das sich gut und richtig angefühlt hat und dich doch wieder nur in die gleiche Sackgasse geführt hat? Ist es notwendig, dass wir schmerzhafte Erfahrungen machen müssen, um uns auf den „richtigen“ Weg zu bringen? Alles beginnt damit, dass wir hinschauen auf das, was uns antreibt. DANN investieren wir in unser Glück!

Wenn du mehr darüber erfahren willst, freue ich mich, wenn du beim Investment-Mai dabei bist: 

Der Investment-Mai

Mehr über deinen inneren Glückskompass erfährst du in meinem Buch: 

Investierst oder verschwendest du deine Gedanken?

Wenn du getriggert wirst, schaust du dann auf die Munition in dir, die gezündet wird oder auf den Zünder? Das macht den ganzen Unterschied. Wir können gemeinsam darauf scahuen, wann du deine Gedanken investierst oder verschwendest. Hier ist der Link zu meinem Investment-Mai, in dem wir bewusst schauen, was uns beiträgt und was nicht. Damit wir das sein und haben und leben können, was wir wirklich wollen.

Der Investment-Mai

Wie du erkennst, wofür du dich hasst.

Wenn du bedingungslos geliebt werden willst, dann finde heraus, wofür du unter allen Umständen geliebt werden willst. Das ist das, wofür du dich hasst. Wenn du dich selbst lieben willst, finde heraus, wofür du dich hasst. Das ist das Ding, das dir im Weg steht. Wir können diesem Ding gemeinsam auf die Spur kommen.

In meinem Online Kurs im am 18. und 19. Februar: 

Sei freundlich zu dir!

Wie du erkennst, wofür du dich hasst.

Wenn du bedingungslos geliebt werden willst, dann finde heraus, wofür du unter allen Umständen geliebt werden willst. Das ist das, wofür du dich hasst.
Wenn du dich selbst lieben willst, finde heraus, wofür du dich hasst.
Das ist das Ding, das dir im Weg steht.
Wir können diesem Ding gemeinsam auf die Spur kommen. In meinem Online Kurs im am 18. und 19. Februar:

Sei freundlich zu dir!