Das ABC der Hundepsychologie

Ein Zoom in 3 Teilen mit Marisa Müller
Hundepsychologie und Hundetraining – das sind zwei ganz unterschiedliche Dinge und das eine schließt das andere nicht aus.
Aber wie immer im Leben…erst wenn wir etwas verstehen und uns das berühmte Licht aufgegangen ist, dann können wir etwas meistern. So ist das mit der Hundepsychologie und dem Hundetraining. Erst wenn wir begreifen, wie unsere Hunde funktionieren und was sie brauchen, dann können wir sie erfolgreich trainieren, wenn wir das möchten. Darum wird es in diesen 3 Zooms mit Hundepsychologin Marisa gehen und sie hat sich vorgenommen, die wichtigsten Themen von A-Z anzusprechen.
Natürlich wird es auch die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen. Die Zooms werden aufgezeichnet und in der Gruppe gepostet, die es für die Zoom-Teilnehmer geben wird. In dieser Gruppe kann man dann weiter diskutieren und auch dort, Hilfe von Marisa bekommen!
Datum: 17. und 24. April und 1. Mai, jeweils um 18 Uhr
Auf Zoom
Kosten: 30,- €
Anmeldung:

A
Abrufen
Abstandsbedürfnis
Abbau der 3 Energien
ALLEINE bleiben
Ängstlichkeit
Anspringen
Aufmerksamkeit bekommen
Augenkontakt
Auslastung
Autofahren
Autos anspringen
Aggression

B
Back of the Pack
Blockieren
Begrüßung
Beruhigungssignale
Beißen
Beisskorb
Bellen
Belohnen
Betteln unterbinden
Bindung stärken
Box

C
Couch

D
Deckentraining
Dominanz

E
Energien
Energielevel
Emotionen des Hundes
Erziehung

F
Follower
Futterneid
Forderndes Verhalten
Flexileine
Futtergabe
Frustrationstoleranz

G
Grenzen
Gartenzaun bellen
Giftköderprävention
Geschirr

H
Happy Go Lucky
Hundezonen
Hundebegegnungen an der Leine
Hunde zusammen führen

I
Instinkt
Impulskontrolle

J
Jagen
Jogger jagen

K
Kommunikation mit Mensch
Kommunikation unter Hunden
Körpersprache
Körperschwerpunkt
Korrektur
Kind und Hund
Katzen jagen
Knurren

L
Leader
Limitationen
Locker Leine gehen
Leinenkommunikation

M
Markieren
Mexican eight

N
Naturgesetze
Nervosität
Nase

O
Ohren

P
Pinkeln

R
Rudelgesetze
Rasseneigenschaften
Ruhe
Regeln
Ressourcen
Rückruf

S
Sozialisierung
Spaziergang
Spielzeug
Spielen
Stubenrein
Stress
Schleppleine
Scharren

T
Teenager

U
Unsicherheit
Umleiten

V
Verträglichkeit mit anderen Hunden
Vertrauen
Verhandlungssignale

W
Wahrnehmen der Umwelt
Wadenzwicker

Z
Ziel setzten
Ziehen an der Leine
Zonen
Zerstören von Dingen
Zuneigung